Blog list featured image

Verhaltensmuster – Über Narzissten, Selbstwert und Manipulation

Laut Psychologen gibt es zunehmend mehr Narzissten, da dieses Verhalten durch soziale Netzwerke stark gefördert wird. Es kennzeichnet sich durch Arroganz und das Niedermachen anderer Menschen, um sich selbst aufzuwerten. 3 Verhaltensweisen in zwischenmenschlichen Beziehungen, nach denen vor allem Narzissten oft handeln

Aber ob die verbalen Angriffe eines Narzissten jemanden kränken, hängt mehr vom Selbstwertgefühl des Betroffenen ab. Ein niedriger Selbstwert hängt eindeutig mit stärkerer Verletzlichkeit zusammen. Anders ausgedrückt: Wer sich innerlich von Aussagen anderer Personen distanzieren kann, wird seltener verletzt.


Ein typisches Verhaltensmuster, um seinen eigenen Willen durchzusetzen, ist die Manipulation. Es ist eine beliebte Strategie, den Eindruck zu erwecken, als sei das jeweils gewünschte Verhalten ohne Zweifel auch das Richtige – „Alle anderen machen das auch so!“. Es wird ein Dilemma erzeugt, um die Kontrolle über den anderen zu behalten.


Ein weiteres verbreitetes Verhaltensmuster ist die Generalisierung, die oft verwendet wird, um einen Menschen allgemein negativ zu beurteilen. Jemandem „Du kümmerst dich nie um irgendwas!“ vorzuwerfen, nur weil beim Einkauf der Ketchup vergessen wurde, ist sehr verallgemeinert und führt beim Gegenüber zu einer Verschlechterung des Selbstwertes. Viele Menschen projizieren ihre eigenen negativen Gefühle auf andere und machen sie für die eigene Misslage verantwortlich.


Das dritte häufig beobachetete Verhaltenmuster ist das Senden von Doppelbotschaften: Jemanden in der Schwebe über seine wahren Gefühle zu lassen ist ein beliebtes Mittel, um dem Partner einen Dämpfer zu verpassen. In einer gesunden Beziehung oder Freundschaft sollte keine diese Verhaltensweisen auftauchen.



Post a comment