THC – Für immer jung mit Cannabis?

Dass der Cannabis-Wirkstoff THC Mäuse in Bezug auf ihre kognitiven Fähigkeiten in ihre Jugendzeit zurückversetzen kann, ist seit kurzem bewiesen. Ist Cannabis also die Lösung für den natürlichen Alterungsprozess?

Forscher aus Bonn untersuchen seit Jahren die Funktionen des Endocannabinoid-Systems, eines Teils unseres Nervensystems, das an allen Alterungsprozessen beteiligt ist. Je inaktiver das System wird, desto mehr kommt es zu typischen Alterungssymptomen wie Osteoporose, runzeliger Haut und abnehmender kognitiver Leistung. Die Reaktivierung des Systems durch THC könnte diese Alterungsprozesse verlangsamen. Die vielversprechenden Versuche an Mäusen zeigten, dass alte Mäuse nach einer Behandlung mit THC bei Tests zu Orientierungsvermögen und Wiedererkennung von Artgenossen genauso gut abschlossen wie junge Mäuse. Der Wirkstoff wurde in einem israelischem Altersheim bereits getestet und bewirkte neben Verbesserungen von Symptomen wie Appetitlosigkeit und Schlafstörungen auch eine kognitive Verbesserung. In Deutschland beginnt die Studie am Menschen noch dieses Jahr.



 



QUELLE: Ärztezeitung – Jungbrunnen für das menschliche Gehirn



Post a comment