Blog list featured image

Schüßler-Salze – Die kleinen Alleskönner

Schüßler-Salze sind alternativmedizinische Arzneimittel aus Mineralsalzen. Sie werden homöopathisch dosiert, d.h. der Arzneistoff wird schrittweise verdünnt bis der Ausgangsstoff nicht mehr nachweisbar ist. Was können die kleinen Salztabletten leisten?

Schüßler-Salze gibt es in vielen verschiedenen Zusammensetzungen, die jeweils eine Nummer zugeordnet bekommen, beispielsweise das Schüßler Salz Nr. 1 – Calcium fluoratum (Kalziumfluorid, Flußspat). Sie bestehen aus unterschiedlichen chemischen Verbindungen von Natrium, Kalium, Eisen, Calcium und Magnesium. Es gibt bisher keinen wissenschaftlichen Beweis für ihre Wirksamkeit, allerdings gibt es viele Menschen, die eine positive Wirkung bestätigen. Wilhelm Heinrich Schüßler, der Erfinder der Salze, ging davon aus, dass allen Krankheiten ein gestörter Mineralhaushalt zugrunde liegt. Mit der Herstellung der 12 Schüßler-Salze wollte er alle Krankheiten behandeln können.


Wirksamkeit der Salze wurde vorallem bei Erkrankungen des Immunsystems, zur Unterstützung des Bindegewebes, der Psyche und zur Behandlung von Erkrankungen der Haut, Haare, Knochen und Nerven beobachtet. Manche Menschen nutzen sie auch zur Entgiftung und zur Kontrolle des Wasserhaushaltes – Sie sind also wahre Alleskönner.



Post a comment