Blog list featured image

Mammakarzinom – Grundlagenwissen Brustkrebs

Brustkrebs ist die häufigste Krebs-Erkrankung bei Frauen, mit 70.000 Neuerkrankungen im Jahr und 17.000 Todesfällen. Die Hintergründe zur Krankheit.

Ein Brust-Tumor kann durch unterschiedliche Faktoren entstehen (Rauchen, genetische Vorbelastung, wenig Bewegung, Behandlung mit Hormonen). Zugrunde liegt immer eine Mutation, also eine spontane Veränderung der DNA, die vom Körper nicht repariert werden kann. Aufgrund dieser Mutation kommt es zu Veränderungen des Zellwachstums, der Zellteilung und letztendlich der Kommunikation zwischen den Zellen. Diese läuft über Hormone ab, die an Rezeptoren auf der Oberfläche der Zelle binden und damit „Nachrichten“ übermitteln. Die entartete Zelle wächst unkontrolliert und das führt zur Bildung eines Tumors. Wächst dieser Tumor in anderes Gewebe bezeichnet man den Krebs als bösartig. Es gibt viele Arten von Brustkrebs, die u.a. danach eingeteilt werden, welche Rezeptoren noch vorhanden sind und welche nicht.



Mehr zum Thema:


Ein Erklärung der Entstehung eines Tumors




Post a comment