Kalorienverbrauch – Welche Alltagsaufgaben effektiver sind als Sport

Entgegen aller Erwartungen gibt es tatsächlich Alltagsaktivitäten, die mehr Kalorien verbrennen als Joggen.

Wirft man einen Blick auf das durchschnittlich 2-stündige wöchentliche Putz-Programm, wird schnell klar, dass Staubsaugen, Wischen & Co. das Zeug zum Workout haben – der Körper verbraucht bei einer 2-stündigen Putzaktion bis zu 600 Kalorien. Das entspricht einer Stunde Schwimmen, Joggen oder Radeln. Da macht das Putzen gleich viel mehr Spaß! Kochen und anschließendes Abwaschen ergeben einen Verbrauch von ca. 150 Kalorien, was einer Kugel Eis entspricht. Auch Gartenarbeit ist in Sachen Kalorienverbrauch vorne mit dabei: 30 min Rasenmähen verbraucht immerhin 252 Kalorien. Und das Umgraben des Bodens bringt es sogar auf 279 Kalorien in einer halben Stunde – auf 60 Minuten gerechnet hat man damit 200 g Schnitzel verbrannt. Englische Wissenschaftler ließen außerdem verlauten, dass Sex im Hinblick auf Kalorien genauso effektiv ist wie Joggen – Da überlegt man sich doch zweimal, was besser in den Trainingsplan passt.



Für den Alltag gelten 5 Regeln:





  1. Treppe statt Fahrstuhl – das sind pro Treppe durchschnittlich 20 Kalorien


  2. Oxygen statt Office – 10 Minuten Spaziergang in der Mittagspause verbrennen 40 Kalorien


  3. Kochen statt Klicken – Selber kochen lässt Kalorien verbrennen, Online-Lieferdienste nicht


  4. Augenkontakt statt Mailaustausch – Im Büro einfach mal zum Kollegen laufen statt eine Mail zu schicken


  5. Putzplan statt Putzfrau – Haushaltsarbeiten machen viel mehr Spaß, wenn man sich den Kalorienverbrauch anschaut




 



QUELLE: Lifeline



Post a comment