Herzinfarkt – Blutgruppe als Risikofaktor

Es gibt Grund zur Freude für Menschen mit Blutgruppe 0: Ihr Herzinfarkt-Risiko ist um bis zu 9% geringer.

Zu dieser Erkenntnis kamen Forscher, nachdem sie 11 Studien und damit über eine Million Menschen analysierten. Demnach soll nun neben den Parametern Gewicht, Cholesterin, Blutdruck, Alter und Geschlecht auch die Blutgruppe als Faktor in die Risikoberechnung mit einfließen. Die Grenzwerte für den Therapiebeginn können damit u.a. abhängig von der Blutgruppe festgemacht und die präventive Behandlung von Patienten personalisiert werden. Die Erklärung für das Phänomen ist noch nicht ganz klar. Bekannt ist, dass der „von-Willebrand-Faktor“ bei Menschen mit Blutgruppe 0 erhöht ist. Dies ist ein Protein, welches bei Gefäßverletzungen an der Blutstillung beteiligt ist. Wie die genauen Zusammenhänge zum Infarktrisiko aussehen, muss noch in weiteren Studien untersucht werden.



 



QUELLE: Kardiologie – Mehr Herzinfarkte mit Nicht-0-Blutgruppe



Post a comment