Wie hoch ist dein Alzheimer-Risiko?

Wissenschaftler haben eine Methode entwickelt, um vorherzusagen, wie hoch das Risiko für eine Person ist, an Alzheimer zu erkranken.

Ziel der Studie ist es, ein Präventionsverfahren zu entwickeln und geringe Veränderungen des Gehirns frühzeitig zu erkennen, um sie anschließend tracken zu können. Es wurden zwei Test-Gruppen untersucht, von denen eine aus genetisch vorbelasteten Menschen und eine aus Menschen ohne Vorbelastung bestand. Die Forscher entwickelten graphische Formen, sogenannte „Greebles“, die den Probanden gezeigt wurden. Einer von 4 Greebles hat eine leicht veränderte Form. Es konnte festgestellt werden, dass Menschen mit genetischer Vorbelastung Schwierigkeiten hatten, den Greeble zu erkennen, der sich von den anderen unterschied. Die Forschung erhofft sich viel aus diesem Test, denn eine frühzeitige Erkennung ermöglicht eine bessere Therapie für Betroffene.



 



QUELLE: Journal of Alzheimer’s Disease – Detecting Alzheimer’s disease earlier using greebles



Post a comment