Endometriose – Ist die Krankheit doch genetisch bedingt?

Die Medizin ging bis dato davon aus, dass die Ursache von Endometriose in der Verschleppung von Zellen der Gebärmutterschleimhaut über das Blut- oder Lymphsystem liegt. Das wurde nun widerlegt – Endometriose kann genetisch sein.

Endometriose wird in drei Arten unterschieden: die oberflächliche peritoneale Endometriose, die tiefe infiltrierende Endometriose und die ovarielle Endometrios, wobei die ersten beiden als gutartig gelten und nur die letztere in einigen Fällen mit Krebs in Zusammenhang gebracht wurde. Im Rahmen einer Studie wurden nun Frauen mit tief infiltrierender Endometriose untersucht. Das Ergebnis: in über 80 % der untersuchten Gewebe lag eine vererbte Mutation vor, in einigen Fällen auch von Genen, die mit Krebs in Verbindung stehen. Damit wird die derzeitige Annahme, dass es keine genetische Vererbung der Krankheit gibt und sie überwiegend gutartig ist, widerlegt.



 



ZUR STUDIE: Cancer-Associated Mutations in Endometriosis without Cancer



Post a comment