Diabetes Typ 2 – Wie das Gewicht das Gehirn verändert

Die Gehirnstruktur von übergewichtigen Diabetikern unterscheidet sich von der normalgewichtiger Menschen – unabhängig davon, ob letztere an Diabetes leiden oder nicht. Das beweist nun eine Studie aus Südkorea.

Die graue Hirnsubstanz, auch Cortex genannt, ist Teil des zentralen Nervensystems und besteht hauptsächlich aus Neuronen. Bei normalgewichtigen Diabterikern war eine Verkleinerung der Schicht gegenüber gesunden Menschen erkennbar, jedoch verkleinerte sich diese bei übergewichtigen Diabetikern fortwährend noch signifikant deutlicher im Krankheitsverlauf. Der Cortex steuert motorische Vorgänge wie Motivation, Antrieb, psychische Leistungen, Reizwahrnehmung der Sinnesorgane und Gleichgewicht. Ist dieser Teil des Gehirn verkleinert, können wahrgenommene Reize deutlich langsamer in Bewegungen umgesetzt werden. Mit zunehmendem Gewicht sinkt bei Diabetikern also die motorische Leistung – nur ein weiteres starkes Argument für einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung.



 



QUELLE: Brain changes in overweight/obese and normal-weight adults with type 2 diabetes mellitus



Post a comment