Diabetes-Dunkelziffer – Früherkennung gegen Spätfolgen

 In Deutschland leiden aktuell ungefähr 6 Millionen Menschen an Diabetes Typ 2. Doch die Gesellschaft für Diabetes schätzt, dass es noch weitere 2 Millionen erkrankte Menschen gibt, die nichts von ihrer Krankheit wissen.Meistens wird eine Erkrankung erst Jahre später erkannt, […]

 



In Deutschland leiden aktuell ungefähr 6 Millionen Menschen an Diabetes Typ 2. Doch die Gesellschaft für Diabetes schätzt, dass es noch weitere 2 Millionen erkrankte Menschen gibt, die nichts von ihrer Krankheit wissen.



Meistens wird eine Erkrankung erst Jahre später erkannt, wenn der Betroffene bereits einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hat. Die Spätfolgen sind gravierend. In einer amerikanischen Studie kam heraus, dass besonders bei Menschen ein Risiko für eine unentdeckte Diabetes-Erkrankung haben, die nicht regelmäßig medizinische Leistungen in Anspruch nehmen. Bei Frauen stieg das Risiko mit einem BMI ab 24 ebenfalls drastisch an. Menschen, die bereits Diabetes Typ 2 in der Familie haben, scheinen mehr darauf zu achten, regelmäßig beim Arzt den Blutzucker bestimmen zu lassen – in dieser Gruppe waren die unentdeckten Fälle von Diabetes mit am geringsten. Eine Bestimmung des HbA1c, also des Langzeit-Blutzuckerwerts, ist dringend mindestens einmal im Jahr zu empfehlen.



 



QUELLE: Ärztezeitung



Post a comment