Blog list featured image

Designer-Baby – Genveränderte Kinder

Die CRISPR/Cas9-Methode ist ein biochemisches Verfahren zum gezielten Schneiden und Verändern von DNA. Damit können Gene herausgeschnitten, eingefügt oder deaktiviert werden. Was futuritisch klingt ist heute bereits möglich.

Forscher fanden nun heraus, dass dieser „Erbgut-Radierer“ auch das menschliche Genom verändern kann. Damit wird die Idee greifbar, dass früher oder später der erste gentechnisch veränderte Mensch geboren wird. Dieses Thema bereitete vielen Menschen Sorgen, weshalb Ärzte und Forscher klarstellen, dass es keineswegs darum gehe, „Designer-Babys“ zu züchten, sondern Embryonen mit genetischen Krankheiten zu heilen. Obwohl sich der mögliche Nutzen dieser Methode immer mehr abzeichnet, wird auch klar, dass die Hürde für künstliche Gene immer höher wird. Aber das ist auch gut so, denn dadurch wird der rein medizinische Nutzen der Methode gesichert. Entscheidend für das Gelingen dieses Verfahrens ist der Zeitpunkt. Es gilt: Je früher die Veränderung durchgeführt wird, desto besser. Die Forscher brachten den „Erbgut-Radierer“ direkt mit dem Spermium ein. Daher kam er noch vor der ersten Zellteilung zum Einsatz. CRISPR/Cas9 veränderte das Erbgut bisher nur dort wo es sollte und ermöglicht damit einen riesen Schritt in der Forschung: Genveränderte und nicht veränderte Zellen konnten nebeneinander existieren.



COMMENTS

  • August 20, 2019
    reply

    Jasson

    Ihre genetische Ausstattung, die Kräfte in Ihrem Körper, Ihre Lebensgewohnheiten und Ihre Umgebung können allesamt die Voraussetzungen für Krebs schaffen oder dazu beitragen, den Prozess abzuschließen, sobald er begonnen hat.

Post a comment