Depressionen – Diabetes erhöht Risiko

Laut neuester Studien geht man heute davon aus, dass das Risiko an Depressionen zu erkranken bei Diabetes-Patienten um 50% erhöht ist.

Das deutlich erhöhte Diabetes-Risiko hängt hauptsächlich mit einem falsch eingestellten Stoffwechsel zusammen, aber auch mit der verminderten Lebensqualität. Die Depression führt dann häufig zur Missachtung der Therapie und zu ungesunden Verhaltensweisen, wie Rauchen und Bewegungsmangel. Dagegen gibt es allerdings Hilfe von speziellen Psychologen für Diabetiker.



 



QUELLE: Depressionen und Diabetes



Post a comment