Darmkrebs – Erhöht Antibiotika das Risiko?

Antibiotika verdanken ihre große Beliebtheit der Eigenschaft, dass sie krankheitserregende Bakterien abtöten. Was kaum jemand weiß: Leider töten sie teilweise auch Darm-Bakterien, die für die Verdauung essentiell sind.

Wichtige Bakterien-Arten wie Bacteroidetes, Firmicutes und Proteobacteria werden durch andere Bakterien-Arten verdrängt und verändern die Zusammenstellung der verdauenden Bakterien. Häufige Anwedung von Antibiotika kann die Darmflora demnach weitreichend schädigen. Bei Darmkrebs-Patienten konnte diese veränderte Zusammensetzung der Darmflora-Bakterien festgestellt werden.



 



QUELLE: Long-term use of antibiotics and risk of colorectal adenoma







Post a comment