Blog list featured image

CRISPR/Cas9 – Das neue Zeitalter der Gentechnik

CRISPR/Cas9 ist eine so genannte Gen-Schere, die aktuell die gesamte Gentechnik auf den Kopf stellt.

Das System kann mit zuvor unerreichter Genauigkeit DNA an frei wählbaren Stellen manipulieren. Das Prinzip funktioniert wie folgt: Cas9 ist eine Gruppe von Proteinen, die DNA schneiden können. Man gibt in die Zelle, die man genetisch verändern will RNA, die die Information für die Bildung des Cas9-Proteins enthält und die Information für den Teil der DNA, den man verändern möchte. Den Rest der Arbeit macht die Zelle selbst. Sie braucht nur den „Bauplan“ in Form der RNA. Ursprung des Gene Editing ist also die Erkenntnis, dass die Cas-Proteine jede beliebige DNA zerschneiden, sofern man ihnen die passende Erkennungs-RNA mitgibt. Da man jede Form von menschlicher RNA künstlich herstellen kann, also den Bauplan für alle menschlichen Gene, kann man der Zelle auch ganz genau sagen, wo die DNA verändert werden soll. CRISPR/Cas9 schneidet die DNA dann an genau dieser Stelle und entfernt damit das unerwünschte Stück. Die Zelle kann die DNA-Enden dann selbstständig wieder verbinden. Das hat einen unglaublich großen Nutzen. Denn damit kann man nicht nur Embryonen im Mutterleib von Erbkrankheiten befreien, man kann das gesamte menschliche Genom verändern. Das wirft natürlich einige ethische Diskussionen auf. Mal abgesehen von der Angst vor „Designer-Babys“ ist vor allem das unzureichende Wissen über genetische Zusammenhänge besorgniserregend, denn dieses System lässt Veränderungen am Erbgut zu, deren Ausmaß kaum vorstellbar ist. Natürlich bedarf das noch mehr Forschungsarbeit. Für Erbkrankheiten, die häufig sogar nur ein Gen betreffen, wird diese Methode in jedem Fall schon bald Anwendung finden. Der Entdeckerin ist der Nobel-Preis bereits sicher.



Post a comment