Cholesterin – Eine Erfindung der Pharmaindustrie?

Erhöhte Cholesterin-Werte können verschiedene Ursachen haben und werden oftmals mit Statinen behandelt. Fallen wir damit auf eine Ideologie der Pharmaindustrie rein, die nur Geld verdienen will?

Sind erhöhte LDL-Werte (über 190 mg/dl) genetisch bedingt, besteht ohne Behandlung ein hohes Infarktrisiko. Bei Werten deutlich unter 190 mg/dl hängt die Gefährdung von anderen Risikofaktoren ab: Bei Patienten, die rauchen, an Diabetes leiden und erhöhten Blutdruck aufweisen, steigt das Risiko exponentiell und es kann nicht auf eine medikamentöse Therapie verzichtet werden. Sind diese Risikofaktoren nicht gegeben, kann auch bei erhöhten LDL-Werten mit lediglich gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung auf Statine verzichtet werden.


Cholesterin ist also keine Erfindung der Pharmaindustrie, Hilfestellung aus der Apotheke ist nicht in jedem Fall notwendig. Bevor verschriebene Medikamente abgesetzt werden können, ist aber in jedem Fall ein Gespräch mit dem Arzt erforderlich.



 



QUELLE: Herzstiftung



Post a comment