Cannabis – Marihuana fürs Gehirn

Eine Studie der University of South Florida zeigt, dass ein Bestandteil der Cannabis-Pflanze, THC, eine positive Wirkung auf die Rückbildung der beta-Amyloid-Plaques im Gehirn von Alzheimer-Patienten hat.

THC hat antioxidative Wirkungen und neuroaktive Eigenschaften, die verhindern, dass sich genau diese Protein-Plaques im Gehirn bilden. Das Forschungsteam um Dr. Chuanhai Cao ist zu dem Schluss gekommen, dass die positiven Wirkungen des natürlichen Stoffes den Nebenwirkungen überwiegen und somit einen völlig neuen Ansatz für die Forschung bieten.



 



QUELLE: Journal of Alzheimer’s Disease – Marijuana compound may offer treatment for Alzheimer’s disease



Post a comment